iusNet Erbrecht

Schulthess Logo

Erbrecht > Rechtsprechung > Kanton > Nachlassabwicklung > Örtliche Zuständigkeit der Schweizer Behörden Neuansetzung

Örtliche Zuständigkeit der Schweizer Behörden / Neuansetzung der Frist für das öffentliche Inventar und die Ausschlagung

Örtliche Zuständigkeit der Schweizer Behörden / Neuansetzung der Frist für das öffentliche Inventar und die Ausschlagung

Örtliche Zuständigkeit der Schweizer Behörden / Neuansetzung der Frist für das öffentliche Inventar und die Ausschlagung

J, französischer Staatsbürger, verstarb am 27.2.2019 in Frankreich. Er war Gründer des Luxuslabels T. Mit letztwilliger Verfügung hatte er C, E, F und D als Willensvollstrecker (exécuteurs testamentaires) eingesetzt. Ferner richtete er diverse Legate an seine Gattin G und die drei Kinder I, A und B aus. Das übrige Vermögen sollte in einen Trust unter der Verwaltung der Willensvollstrecker eingebracht werden, zu dessen Begünstigten er G, A, B und I bestimmte. Als Wohnort gab J L in China an; sein Nachlass sollte dem dort anwendbaren Recht unterstellt sein. 

iusNet ErbR 18.12.2020

 

Der komplette Artikel mit sämtlichen Details
steht exklusiv iusNet Abonnenten zur Verfügung.