iusNet Erbrecht

Schulthess Logo

Erbrecht > Rechtsprechung > Bund > Prozessrechtliche Fragen > Entschädigung Für Auslagen Einer Nicht Anwaltlich

Entschädigung für Auslagen einer nicht anwaltlich vertretenen Partei

Entschädigung für Auslagen einer nicht anwaltlich vertretenen Partei

Entschädigung für Auslagen einer nicht anwaltlich vertretenen Partei

A. und B. stehen sich in einer Erbteilungsstreitigkeit gegenüber. Bezüglich zweier zum Nachlass gehörender Wohnungen setzte das Kreisgericht den Erbinnen Frist, um diese freihändig zu verkaufen (Ziff. 1). Für den Fall des unbenutzten Verstreichens dieser Frist ordnete es die öffentliche Versteigerung an (Ziff. 2). Gegen diese Verfügung erhob A. entsprechend der Rechtsmittelbelehrung Beschwerde an das Kantonsgericht mit dem Antrag, sie sei aufzuheben und die Wohnungen unter den Erbinnen zu versteigern.

 

Der komplette Artikel mit sämtlichen Details
steht exklusiv iusNet Abonnenten zur Verfügung.