iusNet Erbrecht

Schulthess Logo

Erbrecht > Redaktion und Autoren > Nicolai Brugger

Nicolai Brugger

Autor
Nicolai Brugger
MLaw, Rechtsanwalt

Nicolai Brugger schloss das Studium der Rechtswissenschaft an der Universität Basel im Sommer 2017 ab. Anschliessend arbeitete er bis Dezember 2017 als wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl von Prof. Dr. Andreas Furrer an der Universität Luzern. Von 2018 bis 2021 war er bei Reetz Sohm Rechtsanwälte zunächst als juristischer Mitarbeiter und später als Rechtsanwalt mit Schwerpunkt Bau- und Immobilienrecht tätig. Aktuell arbeitet er bei Notter Advokatur & Notariat AG, Baden, vorwiegend  in den Bereichen Bau- und Immobilienrecht, Erbrecht und Vertragsrecht.

Publikationen (Auswahl)

  • Das mangelhafte Konzert: Rechtliche Qualifikation des entgeltlichen Konzertvertrags und seine Probleme im Bereich der Gewährleistungsrechte, in: Juana Vasella (Hrsg.), Von A wie Arbitration über T wie Transport bis Z wie Zivilprozess, Liber discipulorum für Professor Dr. Andreas Furrer zum 55. Geburtstag, Bern 2018
  • UNCITRAL Model Law on Electronic Transferable Records: Ansatz für die Rechtsvereinheitlichung der Schnittstelle zwischen papiergebundenen und elektronischen Dokumenten, Andreas Furrer/Nicolai Brugger, in: Susan Emmenegger, Stephanie Hrubesch-Millauer, Frédéric Krauskopf, Stephan Wolf (Hrsg.), Brücken bauen, Festschrift für Thomas Koller, Bern 2018

Kommentierung

Kommentierung
Erbrechtliche Klagen

(Un-)Verbindlichkeit der Prozessabstandserklärung hinsichtlich des Erbteilungsprozesses

Der Miterbe B hat sowohl gegenüber der Schlichtungsbehörde als auch gegenüber der Erstinstanz Erklärungen hinsichtlich des hängigen Erbteilungsprozesses abgegeben, die als Prozessabstandserklärungen qualifiziert werden könnten. Die Erklärungen mussten vom Bundesgericht...
iusNet ErbR 30.08.2021
Kommentierung
Erbrechtliche Klagen

Passivlegitimation bei der Ungültigkeitsklage in Bezug auf die Einsetzung eines Willensvollstreckers

Ein Miterbe hatte die Ungültigkeitsklage in Bezug auf die erblasserische Anordnung der Willensvollstreckung lediglich gegenüber dem eingesetzten Willensvollstrecker eingeleitet. Umstritten war, ob sämtliche Miterben und Vermächtnisnehmer am Ungültigkeitsprozess beteiligt sein...
iusNet ErbR 25.02.2020
Kommentierung
Nachlassabwicklung

Die Betreibung gegen den Willensvollstrecker für eine Schuld des Erblassers: Betreibungsort und notwendiger Inhalt des Zahlungsbefehls

Der Gläubiger hat den Willensvollstrecker an dessen Wohnsitz für eine Forderung aus Kaufvertrag gegenüber dem Erblasser betrieben. Das Obergericht des Kantons Zürich hatte sich mit der Frage der örtlichen Zuständigkeit...
iusNet ErbR 24.06.2019