iusNet Erbrecht

Schulthess Logo

Erbrecht > Gesetzgebung > Bund > Vorsorge und Nachlassplanung > Iprg Revision Kompetenzkonflikte Vermeiden und

IPRG-Revision: Kompetenzkonflikte vermeiden und bestehende Unklarheiten ausräumen

IPRG-Revision: Kompetenzkonflikte vermeiden und bestehende Unklarheiten ausräumen

Gesetzgebung
Vorsorge- und Nachlassplanung
Internationales Erbrecht

IPRG-Revision: Kompetenzkonflikte vermeiden und bestehende Unklarheiten ausräumen

In grenzüberschreitenden Erbfällen kommt es regelmässig zu Konflikten und sich widersprechenden Entscheidungen. Die EU hat sich dieser Problematik mit der mit Wirkung vom 17. August 2015 in Kraft getretenen Verordnung (EU) Nr. 650/2012 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 4. Juli 2012 über die Zuständigkeit, das anzuwendende Recht, die Anerkennung und Vollstreckung von Entscheidungen und die Annahme und Vollstreckung öffentlicher Urkunden in Erbsachen sowie zur Einführung eines Europäischen Nachlasszeugnisses (EuErbVO) angenommen. Ihre Einführung hat auch für die Schweiz Auswirkungen, namentlich für Schweizer Bürger mit gewöhnlichem Aufenthalt in einem EU-Mitgliedstaat und für Personen mit Wohnsitz in der Schweiz, die Vermögen in einem EU-Mitgliedstaat haben. 

iusNet ER 19.12.2018

 

Der komplette Artikel mit sämtlichen Details
steht exklusiv iusNet Abonnenten zur Verfügung.