iusNet Erbrecht

Schulthess Logo

Erbrecht > Veranstaltungen > Erbrecht 2021 Aktuelle Bewertungsfragen Stolpersteine und Compliance

Erbrecht 2021 - Aktuelle Bewertungsfragen, Stolpersteine und Compliance

Erbrecht 2021 - Aktuelle Bewertungsfragen, Stolpersteine und Compliance

Einführung durch die Tagungsleitung
Entwicklungen im Erbrecht
Kinga M. Weiss 

Referat
Fragen rund um das Pflichtteilsrecht unter Berücksichtigung des Güterrechts
Harold Grüninger 

  • Welche güterrechtlichen Gestaltungen und Dispositionen sind pflichtteilsrelevant?
  • Welche Rechtsgeschäfte unter Ehegatten sind von Relevanz für die Pflichtteilsberechnung?
  • Wer trägt die Beweislast bei Vermögenstransaktionen zwischen Ehegatten?

Referat
Bewertungsprobleme in der Erbteilung
Lorenz Baumann 

  • Welcher Bewertungszeitpunkt ist massgebend für die güterrechtliche Auseinandersetzung und die Erbteilung?
  • Wie wirken sich Wertschwankungen aus zwischen Todestag und Teilungstag (güter- und erbrechtlich)?
  • Wem stehen Erträge zu, die zwischen dem Todestag und der güterrechtlichen Auseinandersetzung bzw. der Erbteilung entstehen? 

Ein Thema – zwei Perspektiven
Freund oder Feind des letzten Willens
Doris Fiala, Tanja Krones 

  • Wie kann ein Generalbevollmächtigter im Endstadium des Patienten sich gegenüber Ärzten durchsetzen?
  • Inwiefern kann die KESB Partnerin sein und wo müsste man diese zurückbinden?
  • Wie stellen wir sicher, dass eine Patientenverfügung im Notfall den Ärzten bekannt ist und somit überhaupt erst zur Anwendung kommen kann?

Session I
Interessenkollisionen im Erbrecht
Andrea Tina Weber 

  • Was sind die Rollen der im Bereich des Erbrechts potenziell involvierten Akteure (Erblasser, Willensvollstrecker, Erbenvertreter, Erben, Vermächtnisnehmer Rechtsvertreter)?
  • Welche typischen Fallkonstellationen von Interessenkonflikten gibt es und wie können sie verhindert werden?
  • Was sind die möglichen (ungewollte) Rechtsfolgen?

Session II
Berufspflichten des Anwalts bei Beratung und Prozessführung im Erbrecht
Walter Fellmann 

  • Darf ein Anwalt oder Notar, welcher Eheleute bei der Abfassung ihres Erbertrags beraten hat, später den überlebenden Ehegatten gegen Kinder vertreten?
  • Darf ein Anwaltsnotar, der ein Testament öffentlich beurkundet, einen Erben bei der Einreichung einer Nichtigkeitsklage vertreten?
  • Darf ein Anwalt mehrere Erben im Prozess gegen einen Miterben vertreten, der eine Teilungsklage erhoben hat?

Session III
DAC 6 – Ein weiter Schritt zur Transparenz auch bei Vermögensverwaltungsstrukturen
Jürg Birri 

  • Was ist meldepflichtig: wann liegt eine sog. grenzüberschreitende Gestaltung vor (Reportable cross-border Arrangement)
  • Wer ist meldepflichtig und wer kann konkret betroffen sein?
  • Wie und bis wann muss die Meldung erfolgen und welche Pflichten bestehen bei Vermögensverwaltungsstrukturen?

Session IV
Trustee Regulierung unter FINIG
Andrea Huber 

  • Anwendungsbereich der neuen Regulierung
  • Was gilt es betreffend Corporate Governance und Aspekte der Organisation für einen Trustee zu beachten?
  • Stolpersteine bei der Erlangung einer Bewilligung bei der FINMA

Panel
Family Governance
Babetta von Albertini,  Jorge Frey 

Referat
Steuer- und Nachlassplanung mit Strukturen – Unter- oder über-bewertet?
Michael Fischer 

  • Soll ich meine ausländischen Immobilien über eine Gesellschaft halten?
  • Was passiert steuerlich, wenn ich meinen Nachlass über einen Trust regle?
  • Mein Nachbar hat für seine Anlagen eine Zuger Holding. Brauche ich das jetzt auch?

Referat
Der überschuldete Nachlass – Spaziergang im Grenzbereich zwischen Erb- und Insolvenzrecht
Franco Lorandi 

  • Was geschieht mit dem Erbschaftsvermögen, wenn ein Nachlass überschuldet ist oder alle Erben die Erbschaft ausschlagen, und was geschieht mit den Schulden?
  • Wie gestaltet sich das Zusammenspiel zwischen Erb- und Insolvenzrecht?
  • Wie soll sich ein Erbe oder Gläubiger verhalten, wenn zu befürchten ist, dass der Nachlass überschuldet sein könnte?

Fragerunde und Schlusswort

Erbrecht 2021 - Aktuelle Bewertungsfragen, Stolpersteine und Compliance

Erbrecht 2021 - Aktuelle Bewertungsfragen, Stolpersteine und Compliance

Einführung durch die Tagungsleitung
Entwicklungen im Erbrecht
Kinga M. Weiss 

Referat
Fragen rund um das Pflichtteilsrecht unter Berücksichtigung des Güterrechts
Harold Grüninger 

  • Welche güterrechtlichen Gestaltungen und Dispositionen sind pflichtteilsrelevant?
  • Welche Rechtsgeschäfte unter Ehegatten sind von Relevanz für die Pflichtteilsberechnung?
  • Wer trägt die Beweislast bei Vermögenstransaktionen zwischen Ehegatten?

Referat
Bewertungsprobleme in der Erbteilung
Lorenz Baumann 

  • Welcher Bewertungszeitpunkt ist massgebend für die güterrechtliche Auseinandersetzung und die Erbteilung?
  • Wie wirken sich Wertschwankungen aus zwischen Todestag und Teilungstag (güter- und erbrechtlich)?
  • Wem stehen Erträge zu, die zwischen dem Todestag und der güterrechtlichen Auseinandersetzung bzw. der Erbteilung entstehen? 

Ein Thema – zwei Perspektiven
Freund oder Feind des letzten Willens
Doris Fiala, Tanja Krones 

  • Wie kann ein Generalbevollmächtigter im Endstadium des Patienten sich gegenüber Ärzten durchsetzen?
  • Inwiefern kann die KESB Partnerin sein und wo müsste man diese zurückbinden?
  • Wie stellen wir sicher, dass eine Patientenverfügung im Notfall den Ärzten bekannt ist und somit überhaupt erst zur Anwendung kommen kann?

Session I
Interessenkollisionen im Erbrecht
Andrea Tina Weber 

  • Was sind die Rollen der im Bereich des Erbrechts potenziell involvierten Akteure (Erblasser, Willensvollstrecker, Erbenvertreter, Erben, Vermächtnisnehmer Rechtsvertreter)?
  • Welche typischen Fallkonstellationen von Interessenkonflikten gibt es und wie können sie verhindert werden?
  • Was sind die möglichen (ungewollte) Rechtsfolgen?

Session II
Berufspflichten des Anwalts bei Beratung und Prozessführung im Erbrecht
Walter Fellmann 

  • Darf ein Anwalt oder Notar, welcher Eheleute bei der Abfassung ihres Erbertrags beraten hat, später den überlebenden Ehegatten gegen Kinder vertreten?
  • Darf ein Anwaltsnotar, der ein Testament öffentlich beurkundet, einen Erben bei der Einreichung einer Nichtigkeitsklage vertreten?
  • Darf ein Anwalt mehrere Erben im Prozess gegen einen Miterben vertreten, der eine Teilungsklage erhoben hat?

Session III
DAC 6 – Ein weiter Schritt zur Transparenz auch bei Vermögensverwaltungsstrukturen
Jürg Birri 

  • Was ist meldepflichtig: wann liegt eine sog. grenzüberschreitende Gestaltung vor (Reportable cross-border Arrangement)
  • Wer ist meldepflichtig und wer kann konkret betroffen sein?
  • Wie und bis wann muss die Meldung erfolgen und welche Pflichten bestehen bei Vermögensverwaltungsstrukturen?

Session IV
Trustee Regulierung unter FINIG
Andrea Huber 

  • Anwendungsbereich der neuen Regulierung
  • Was gilt es betreffend Corporate Governance und Aspekte der Organisation für einen Trustee zu beachten?
  • Stolpersteine bei der Erlangung einer Bewilligung bei der FINMA

Panel
Family Governance
Babetta von Albertini,  Jorge Frey 

Referat
Steuer- und Nachlassplanung mit Strukturen – Unter- oder über-bewertet?
Michael Fischer 

  • Soll ich meine ausländischen Immobilien über eine Gesellschaft halten?
  • Was passiert steuerlich, wenn ich meinen Nachlass über einen Trust regle?
  • Mein Nachbar hat für seine Anlagen eine Zuger Holding. Brauche ich das jetzt auch?

Referat
Der überschuldete Nachlass – Spaziergang im Grenzbereich zwischen Erb- und Insolvenzrecht
Franco Lorandi 

  • Was geschieht mit dem Erbschaftsvermögen, wenn ein Nachlass überschuldet ist oder alle Erben die Erbschaft ausschlagen, und was geschieht mit den Schulden?
  • Wie gestaltet sich das Zusammenspiel zwischen Erb- und Insolvenzrecht?
  • Wie soll sich ein Erbe oder Gläubiger verhalten, wenn zu befürchten ist, dass der Nachlass überschuldet sein könnte?

Fragerunde und Schlusswort