Erbrecht > Veranstaltungen > Erbrecht 2019 Nachlassplanung im Wandel Herausforderungen Für die Praxis

Erbrecht 2019 - Nachlassplanung im Wandel - Herausforderungen für die Praxis

Erbrecht 2019 - Nachlassplanung im Wandel - Herausforderungen für die Praxis

Tagungsleitung: Dr. iur. Kinga M. Weiss, LL.M., Partnerin Walder Wyss

Wie kann ein Berater bei den immer komplexeren und u. U. europaweit verteilten Vermögensverhältnissen eine bestmögliche Beratung anbieten? 

Nachlassplanung im Wandel der Zeit und Digitalisierung
Kinga M. Weiss

  • Wird dem demographischen Wandel in der Gesetzgebung genügend Rechnung getragen?
  • Wie zeitgemäss wird das Erbrecht und wie soll das internationale Erbrecht mit der EuErbVO harmonisiert werden?
  • Was gilt es bei internationalen Nachlassplanungen und dem digitalen Nachlass zu berücksichtigen?

KESR und Nachlassplanung?
Yvo Biderbost

  • Was ist, wenn unklar ist, ob der Testator noch verfügungsfähig ist?
  • Ist Nachlassplanung auch für verbeiständete Personen möglich? Was ist, wenn ein Vorsorgeauftrag validiert wurde?
  • Was ist, wenn die Erben die Nachlassplanung übernehmen wollen oder um ihr Erbe fürchten? 

Urteilsfähigkeit - praktische Hinweise aus der Notariatspraxis
Markus Müller-Smit

  • Feststellung der Urteilsfähigkeit in der notariellen Praxis
  • Muss bei jeder Beurkundung ein ärztliches Zeugnis vorgelegt werden?
  • Wie kann die Urkundsperson feststellen, ob der Kunde urteilsfähig ist?

Auswirkungen der Erbrechtsrevison auf die Praxis
Podiumsdiskussion

Peter Breitschmid, Paul Eitel, Balz Hösly, moderiert von Stephanie Hrubesch-Millauer

Internationale Nachlassplanung und IPRG Revision
Tobias Somary, Kinga M. Weiss

  • Änderungen der internationalen Regeln zur Erb- und Ehegüterplanung
  • Einfluss der Änderungen auf die Nachlassplanungspraxis in der Schweiz
  • Bevorstehende Anpassung des schweizerischen IPRG

Kunst im Nachlass – Einblicke aus der Praxis
Bertold Müller

  • Welche Themen und Sorgfaltspflichten gilt es bei der Kunstnachlassplanung und –abwicklung zu beachten?
  • Wie werden Kunstgegenstände bewertet?
  • Wie lässt sich die Veräusserung eines Kunstnachlasses optimieren?

Nachlässe mit Bezug zu angelsächsischen Ländern – Herausforderungen bei der Nachlassplanung
Daniel Leu

  • Zuständigkeit
  • Anwendbares Recht
  • Probate / Executors

Versicherungslösungen in der Nachlassplanung
Christoph Erni

  • Auswirkungen im Ehegüter- und Erbrecht im Allgemeinen
  • De lege lata und de lege ferenda: die Säule 3a im Speziellen
  • Steuerliche Aspekte in und neben dem Nachlass

Herausforderungen in der internationalen Nachlassplanung mit Fokus auf die Dachregion
Werner Jahnel

  • Mangelnde Harmonisierung des schweizerischen internationalen Erbrechts im Kontext der europäischen Erbrechtsverordnung
  • Besondere Schwierigkeiten und Risiken im Zusammenhang mit einem Schweizerischen Nachlass mit Bezug zur  DACH Region
  • Worauf ist in der Nachlassberatung besonders zu achten?

Neues zum digitalen Nachlass
Michael Isler

  • Schnittstellen zwischen Erbrecht, Datenschutz und geistigem Eigentum
  • Wie beuge ich der virtuellen Enterbung vor?
  • Was bringt das neue Datenschutzgesetz?

Steuerfragen in der Nachlassplanung – internationale Praxisfälle
Claudia Suter

  • Internationale Praxisfälle
  • Nach mir die Sintflut?
  • Oder doch sorgfältige Planung eines geordneten Vermögensübergangs?

Trustee als Eigentümer von Schweizer Immobilien
Nathalie Peter

  • Setzt die Lex Koller Grenzen?
  • Wie kann eine Schweizer Liegenschaft auf einen Trust übertragen werden
  • Steuerliche Überlegungen