iusNet Erbrecht

Schulthess Logo

Erbrecht > Autoren > Christian Suter

Christian Suter

Christian Suter
MLaw, BSc in Betriebsökonomie FHNW, Notar (Aargauische Urkundsperson)

Nach Erststudium mit Bachelor-Abschluss in Betriebsökonomie (2009) schloss Christian Suter sowohl das Bachelor- (2013) als auch das Masterstudium (2015) in Rechtswissenschaften an der Universität Basel (mit Teilstudienzeit an der Humboldt-Universität Berlin) ab. Seine im Rahmen des Masterstudiums verfasste Arbeit «Ausgewählte Rechtsprobleme bei Dienstbarkeiten, insbesondere im Grundbuchverkehr» erschien 2015 in der vom Schulthess-Verlag geführten Reihe «Impulse zur praxisorientierten Rechtswissenschaft». 2016 absolvierte Christian Suter erfolgreich die Notariatsprüfung des Kantons Aargau und erhielt die Zulassung als Aargauische Urkundsperson (Notar). Unter dem Dach der Studer Anwälte und Notare AG mit Sitz in Laufenburg/AG, für die Christian Suter bereits während Studienzeiten als Notariatsmitarbeiter tätig war, praktiziert er heute im Dienste von Privatpersonen, Unternehmen, Vereinen sowie der öffentlichen Hand (Gemeinden, Kanton) in allen notariellen Rechtsgebieten als Notar. Haupttätigkeitsschwerpunkte von Christian Suter bilden das Güter- und Erbrecht, das Sachenrecht sowie das bäuerliche Bodenrecht, zu denen er regelmässig Referate hält.

Publikationen (Auswahl):

  • Die Hofübergabe – ausgewählte notarielle Aspekte, Nadine Feuerstein/Christian Suter, in: Paul Eitel/Alexandra Zeiter (Hrsg.), Equus und aequus – et cetera, Liber amicorum für Benno Studer zum 70. Geburtstag, Zürich 2019, S. 21–48
  • Ausgewählte Rechtsprobleme bei Dienstbarkeiten, insbesondere im Grundbuchverkehr, Impulse zur praxisorientierten Rechtswissenschaft 6, Zürich 2015
  • Regelmässige Publikationen in Popularzeitschriften (Mögazette etc.)